Der WDR unterwegs mit SANIMED

In der Lokalzeit Bergisches Land berichtete der Rundfunksender über Treppenlifte und ihre Einsatzmöglichkeiten

„Wir wollen ja nicht nur vor uns hinvegetieren, sondern das Leben weiterhin voll auskosten.“ – mit dieser Aussage begründete Herr K. die Treppenlift-Anschaffung bei der SANIMED GmbH, für die er sich gemeinsam mit seiner Frau Marion entschied. Herr und Frau K. ließen sich vorab umfassend zu den Einsatzmöglichkeiten von Treppenliften beraten und sind nun hoch zufrieden.

Wie aus dem Bericht hervorging, machten sie sich zunächst sorgen, dass das Treppenhaus durch das Hilfsmittel verschandelt werden könnte und der Einbau viel Schmutz erzeuge. „Ich habe mich dann sehr gefreut, als es nicht so war.“ Der Bericht zeigte die komplette Abwicklung des Geschäftes inkl. Planung, Vermessung und Installation sowie die genaue Anpassung des Liftes an die örtlichen Gegebenheiten. Dabei wurden viele  wichtige Informationen gegeben, die bei der Treppenlift-Anschaffung beachtet werden sollten.

„Viele Kunden machen sich zunächst sorgen, dass der Treppenlift zu viel Platz benötigt und man die Treppe nicht mehr ohne Lift hinaufgehen kann“, betonte SANIMED-Berater Hans-Dieter Theers. „Die Treppenlifte benötigen aber nur wenige Zentimeter Platz.“ Herr Theers freute sich sichtlich, mit Herrn und Frau K. zwei weitere, zufriedene Kunden gewonnen zu haben. Auch der WDR honorierte die Leistungen der SANIMED GmbH mit einer durchweg positiven Berichterstattung. In einem Interview mit Vertretern der Verbraucherberatung Remscheid wurden abschließend wichtige Tipps  in Bezug auf den Zuschuss der Pflegekasse oder die Berücksichtigung von Wartungsverträgen, die auf keinen Fall unbeachtet bleiben sollten.

Eine Zusammenfassung des Artikels finden Sie auf den Seiten des WDR.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen