Elektromobil-Lexikon

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

A

Aktive Stützräder

Die Stützräder bewegen sich mit, wenn Sie über ein Hindernis fahren und sorgen für eine sichere Fahrt. 

Automatische Geschwindigkeitsreduktion

Ein Elektromobil mit dieser Ausstattung bremst automatisch ab, wenn die Geschwindigkeit in einer Kurve für die jeweilige Situation zu schnell ist.

Armlehnentasche

Mit den Scooter-Armlehntaschen sind Kleinigkeiten immer zur Hand! Dank des unkomplizierten Klettverschluss-Systems lässt sich die Tasche kinderleicht anbringen. Das robuste, wasserdichte Material schützt auch vor Nässe. Hier gelangen Sie direkt zum Onlineshop.

> nach oben

B

Ballonreifen

Große, sehr robuste Elektromobil-Reifen für fast jeden Untergrund. Auch Hindernisse können mit diesen Reifen problemlos überwunden werden.

Batterieladeanzeige

• Alle Dioden leuchten: volle Reichweite
• Nur die roten und gelben Dioden leuchten: Eingeschränkte Reichweite. Batterien am Ende der Fahrt wieder aufladen.
Nur die roten Dioden leuchten/blinken, Elektronik piept 3x: Batteriereserve = sehr geringe Reichweite. Batterien sofort laden!
 
HINWEIS
Tiefentladeschutz: Nach einer gewissen Fahrzeit auf Batteriereserve schaltet die Elektronik den Antrieb automatisch ab und bringt den Scooter zum Stillstand. Wenn man den Scooter einige Zeit stehen lässt, 'erholen' sich die Batterien geringfügig und erlauben eine kurze Weiterfahrt. Nach einer sehr kurzen Fahrzeit leuchten jedoch wieder nur die roten Dioden und die Elektronik piept wieder drei mal. Diese Vorgehensweise führt zur Beschädigung der Batterien und sollte vermieden werden!

Bechle (Dietz)

Hersteller von Elektromobilen, Rollstühlen, Rollatoren und vielen weiteren Hilfsmittel.

Elektromobile von Bechle entdecken Sie hier! 

Bedienpult

Das Armarturenbrett des Elektromobils. Je nach Modell, leicht erhöhte Tasten, Tastenton und optische Bestätigung durch LED, für akkurate Bedienung.

Belastbarkeit

Die Angabe der Belastbarkeit gibt in diesem Fall an, mit welchem Gewicht das Elektromobil durch das Benutzergewicht und mögliches Zusatzgewicht (bspw. Einkäufe) maximal belastet werden darf. 

Blinker

Optische Fahrtrichtungsanzeige. Ein Piepton gibt an, dass der Blinker eingeschaltet ist. Der Blinker schaltet sich nach 30 Sekunden (modellabhängige Abweichungen möglich) automatisch ab.

Bodenfreiheit

Die Bodenfreiheit bezeichnet bei Fahrzeugen den Abstand zum Boden, bei PKW im Allgemeinen den Abstand zwischen dem tiefsten Punkt der Karosserie und der Fahrbahn.

> nach oben

Die Entscheidung für ein Elektromobil mag keine leichte sein – eine sinnvolle ist sie in jedem Fall. Wir helfen Ihnen dabei.

Mit unserem exklusiven SANIMED- Elektromobilkonfigurator gelangen Sie kinderleicht zu Ihrem individuellen Wunschmodell – gleich testen!

 

In vier Schritten das richtige Elektromobil finden    

C

Chassi

Die Verkleidung der Elektromobile nennt man Chassi. Dieses dient zum einen der Optik des Scooters, zum anderen werden die Elektronik und die Reifen des Elektromobils geschützt. 

D

Drehbarer Sitz

Die Sitze der Elektromobile lassen sich um 90° drehen, so dass das Ein- und Aussteigen erheblich erleichtert wird. Bei den Modellen Cityliner 412, 415, 415 XL und 415 XXL kann der Sitz sogar um 360° verstellt werden. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie mit Ihrem Elektromobil bspw. an einen Tisch fahren wollen. Rückwärts navigieren Sie Ihr Elektromobil an den Tisch und drehen sich einfach mit dem gesamten Sitz zum Tisch. Dann können Sie den gesamten Sitz noch weiter zum Tisch vorschieben. Sie müssen Ihr Elektromobil somit nicht verlassen. 

> nach oben

E

Ein- und Ausstieg

Zum Ein- und Aussteigen, können die Armlehnen nach oben geschwenkt werden, der Sitz kann zur Seite gedreht werden. Nach jeweils 45° rastet die Arretierung automatisch wieder ein.

Elektromobil

Elektromobil ist die gebräuchliche Bezeichnung für kleine, offene, elektrisch angetriebene Leichtfahrzeuge, die nur den Fahrzeugführer befördern können. Elektromobile werden meist von Gehbehinderten genutzt und sind auch hauptsächlich auf diesen Personenkreis ausgerichtet. Der Unterschied zum Elektrorollstuhl besteht in der direkten Lenkung, für die der Fahrzeugführer beide Arme einsetzen muss.

Entkupplung

Die Entkupplung versetzt das Fahrzeug in einen Leerlauf. Der Motorantrieb wird entkuppelt. Somit kann das Fahrzeug geschoben werden. Die Entkupplung verläuft zweistufig, so dass der Antrieb nicht aus Versehen entkuppelt werden kann.

> nach oben

Erstattungsmöglichkeiten

Sofern Sie von Ihrem Hausarzt eine ärtzliche Notwendigkeitsbescheinigung bzw. Verordnung (Rezept) für ein Elektromobil erhalten haben, können wir für Sie die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Sprechen Sie uns auch gerne direkt dazu an. Wir kümmern uns um die Abwicklung mit Ihrer Krankenkassen. Wenn Sie uns ein Rezept zukommen lassen wollen, nutzen Sie einfach den Rezept-Service.

Elektromobile von SANIMED verhelfen Ihnen zu mehr Mobilität und Freiheit im Alltag.

ALLE IN­FOR­MA­TI­ON­EN AUF EINEN BLICK

Elektromobile von SANIMED verhelfen Ihnen zu mehr Mobilität und Freiheit im Alltag. Damit Sie unter all unseren Elektromobil-Modellen das für Sie passende finden, haben wir Ihnen alle wichtigen Daten in einer übersichtlichen Informationsbroschüre zusammengestellt.

anrufen0800-58 89 148infomaterial bestellen

F

Fahrlichteinschaltfunktion

Die automatische Fahreinschaltfunktion bei Dunkelheit sorgt fafür, dass die Lichtanlage Ihres Elektromobils automatisch eingeschaltet wird, wenn ein definierter Lux-Wert unterschritten wird (wenn es dunkel wird). 

Federelemente

Einstellbar, für hohen Fahrtkomfort auch auf unebenem Untergrund.

Frontscheide

Stabiles und qaulitativ hochwertiges Windschild für Ihr Elekromobil. Damit können Sie sich vor Wind und schlechtem Wetter schützen. 

Führerscheinpflicht

Elektromobile unter 25 km/h sind führerscheinfrei. Mit einem Elektromobil bis zu 6 km/h dürfen Sie nur auf Rad-, Feld- und Gehwegen fahren (nicht auf öffentlichen Straßen). Sie können auch direkt in den Supermarkt/ Einkaufszentrum o.ä. fahren. Mit dem Elektromobil mit max. Geschwindigkeit von 10 km/h - max. 15 km/h dürfen Sie ohne Führerschein auf Straßen und auf Geh- und Radwegen fahren. 

> nach oben

G

Garage

Die praktische Scootergarage besteht aus einem wetterfesten Nylonbezug, der über den Scooter gezogen wird und Ihn somit vor starken Wettereinflüssen schützt - so sieht Ihr Scooter auch nach Jahren noch wie neu aus! Hier gelangen Sie direkt zum Onlineshop.

Gasdrehgriff

Anstelle der üblichen Fahrhebelwippe können Sie Ihr Meyra-Elektromobil optional auch mit einem Gasdrehgriff ausstatten lassen. Je nach Anforderung kann er links oder rechts montiert werden. (Für die Modelle Cityliner 412Cityliner 415Cityliner 415 XL und Cityliner XXL)

Gebrauchtgeräte

Wenn Sie sich kein neues Elektromobil kaufen wollen, fragen Sie doch einfach nach einem gebrauchten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gehhilfenhalter

Mit dem praktischen Gehhilfenhalter haben Sie Ihre Gehhilfen immer parat, wenn Sie einmal ein paar Meter ohne Ihr Elektromobil überwinden müssen. Der Gehhilfenhalter wird an Ihrem Sitz montiert. 

Getränkehalter

Damit Sie auch während der Fahrt beide Hände frei haben bietet der Getränkehalter Platz für eine Flasche oder Dose. So haben Sie immer etwas zu trinken griffbereit und können das Mobil dennoch sicher lenken. Hier gelangen Sie direkt zum Onlineshop.

> nach oben

H

Handbremse

Gibt neben der Motorbremse zusätzlich Sicherheit

Heck-Warntafel für Elektromobile

siehe Warntafel

Hindernisse überwinden

ACHTUNG: Kippgefahr!

• Fahren Sie Hindernisse niemals schräg an!
• Stellen Sie vor dem Hinauffahren eines Hindernisses Ihre Rückenlehne senkrecht!
 
Hinauffahren
• Fahren Sie das Hindernis bzw. den Bordstein rechtwinklig und langsam an. Kurz bevor die Vorderräder das Hindernis berühren, die Geschwindigkeit erhöhen und erst verringern, wenn auch die Hinterräder das Hindernis überwunden haben
 
Herunterfahren
• Fahren Sie das Hindernis bzw. den Bordstein rechtwinklig und langsam an. Vor Berührung der Vorderräder mit dem Hindernis, Geschwindigkeit verringern und so beibehalten bis auch die Hinterräder das Hindernis überwunden haben.

> nach oben

I

Invacare

Hersteller von Elektromobilen, Rollstühlen, Rollatoren, Sauerstoffkonzentratoren und vielen weiteren Hilfsmittel.

Elektromobile von Invcare entdecken Sie hier! 

> nach oben

Die Entscheidung für ein Elektromobil mag keine leichte sein – eine sinnvolle ist sie in jedem Fall. Wir helfen Ihnen dabei.

Mit unserem exklusiven SANIMED- Elektromobilkonfigurator gelangen Sie kinderleicht zu Ihrem individuellen Wunschmodell – gleich testen!

 

In vier Schritten das richtige Elektromobil finden    

J

K

Kippschutz

Stützräder am Heck des Elektromobiles sorgen dafür, dass dieses auch bei sehr großen Steigungen nicht umkippt.

Klick-Fix Halterung

Mit der Klick-Fix® Halterung steht Ihnen umfangreiches Zubehör zu Verfügung. Wenn SIe bereits Taschen für Ihr Fahrraf haben, können Sie dese nun auch an Ihrem Elektromobil nutzen. 

Komfort-Sitz

mit Kopfstütze und hoher Rückenlehne für Sitzkomfort, Seitenhalt und Führung. Der Sitz ist einstellbar und zum besseren Ein- und Aussteigen drehbar.

Komponenten

Bestandteile der technischen Ausstattung eines Elektromobiles.

Korrosionsschutz

Tauchlackierung mit gleichmäßiger Beschichtung der Oberflächen und Hohlräume für besten Korrosionsschutz.

Konfigurator

Die Entscheidung für ein Elektromobil mag keine leichte sein – eine sinnvolle ist sie in jedem Fall. Wir helfen Ihnen dabei mit unserem exklusiven SANIMED- Elektromobilkonfigurator gelangen Sie kinderleicht zu Ihrem individuellen Wunschmodell – gleich testen!

Kurvengeschwindigkeitsreduktion

Ein Elektromobil mit dieser Ausstattung bremst automatisch ab, wenn die Geschwindigkeit in einer Kurve für die jeweilige Situation zu schnell ist.

Kymco

Hersteller von Elektromobilen und vielen weiteren Hilfsmittel.

Elektromobile von Kymco entdecken Sie hier! 

> nach oben

L

Ladestandanzige

Zeigt – vergleichbar der Tankanzeige bei einem PKW – den jeweiligen aktuellen Ladestand der Batterie an. Wird modellabhängig durch ein akustisches Warnsignal bei niedrigem Batteriestand ergänzt.

Lagerung

Idealerweise parken Sie Ihr Elektromobil in einer Garage, wo es trocken und geschützt steht. In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass Ihr Elektromobil vor Regenwasser geschützt ist. Falls Sie keine Möglichkeit haben, das Elektromobil unterzustellen, sollten Sie über die Anschaffung eines Schutzbezuges nachdenken. Im Winter sollten Sie Ihr Elektromobil auch nicht der direkten Kälte auslieferen sondern einen warmen Platz für die kalte Jahreszeit suchen.  

LED-Beleuchtung

Alle unsere Elektromobile sind mit einer kompletten Lichtanlage ausgerüstet. Dazu gehört Front- und Heckbeleuchtung sowie eine Blinkanlage zur sicheren Fortbewegung im Straßenverkehrt. Die Modelle von Sterling (S700, S425 und S400) sowie das Elektromobil Texel von Kymco verfügen über eine innovative LED-Beleuchtung. Diese sorgt für eine noch höhere Sicherheit im Straßenverkehr. 

Lenksäule

Die Lenksäule ist das Verbindungsstück zwischen Lenker und Lenkachse. Sie ist bei allen Elektromobilen stufenlos einstellbar.

> nach oben

M

Meyra-Ortopedia

Hersteller von Elektromobilen, Rollstühlen, Rollatoren und vielen weiteren Hilfsmitteln. Meyra aus dem westfälischen Kalletal steht seit über 80 Jahren für gebündelte Kompetenz, großes Engagement und eine starke Marke im Bereich Mobilität. Meyra gehört zu den Vorreitern der Elektromobilität in Deutschland und entwickelt diese stetig weiter.

Elektromobile von Meyra entdecken Sie hier! 

> nach oben

N

O

P

Parken

Wenn Sie Ihr Fahrzeug parken, bzw. bei längerem Stillstand des Fahrzeuges schalten Sie bitte die Stromversorgung aus (Schlüsselschalter).

Parken in der Öffentlichkeit

Wenn Sie Ihren Scooter parken und zurücklassen müssen, ziehen Sie einfach den Zündschlüssel ab. Damit bleibt die Magnetbremse an und Ihr Scooter ist nur noch sehr schwer beweglich. Des Weiteren sollten Sie grundsätzlich stets Ihre Seriennummer und das Kaufdatum notieren. Zur weiteren Sicherheit können Sie Ihr Elektromobil mit einem  zusätzlich Schloss abschließen. Universalschloss online kaufen!

Polster-Sitz

Mit Kopfstütze, ergonomisch und komfortabel auch auf längeren Strecken. Einstellbar und drehbar.

Premium-Sitz

Extra großer Sitz mit besonders kräftiger Sitzaufnahme bietet genügend Platz und Unterstützung. Einstellbar und drehbar.

> nach oben

Elektromobile von SANIMED verhelfen Ihnen zu mehr Mobilität und Freiheit im Alltag.

ALLE IN­FOR­MA­TI­ON­EN AUF EINEN BLICK

Elektromobile von SANIMED verhelfen Ihnen zu mehr Mobilität und Freiheit im Alltag. Damit Sie unter all unseren Elektromobil-Modellen das für Sie passende finden, haben wir Ihnen alle wichtigen Daten in einer übersichtlichen Informationsbroschüre zusammengestellt.

anrufen0800-58 89 148infomaterial bestellen

Q

R

Rammschutz

Der Rammschutz an der Front des Elektromobiles sorgt dafür, dass dieses auch bei Kollisionen nicht beschädigt wird.

Reflektoren

Reflektieren das Licht anderer Verkehrsteilnehmer und sorgen damit für bessere Sichtbarkeit und erhöhte Sicherheit.

Reichweite

Die Reichweite beschreibt, wie viele Kilometer ein Elektromobil mit einer Batterieladung zurücklegen kann. Da jeder Elektromobilfahrer andere Anforderungen an die Reichweite seines Elektromobils hat, können Sie In unserem Konfigurator angeben, welche Reichweite Ihr Elektromobil haben sollte. 

Maßgebliche Faktoren für die absolute Reichweite des Elektromobils, aber auch die gesamte Einsatzzeit Ihres Scooters sind u.a.: 

  • Batterieladung
  • Batterie-Ladeverhalten durch den Anwender
  • Fahrergewicht
  • Umgebungstemperatur
  • Fahrgeschwindigkeit
  • Gelände (Steigungsanteil)
  • Anfahrhäufigkeit
  • Windverhältnisse
  • Reifenzustand
  • Fahrbahnbelag
  • Motorzustand 

Reinigung

Beachten Sie bei der Reinigung des Elektrofahrzeuges folgende Punkte:

• Verwenden Sie lediglich ein feuchtes Tuch und einen sanften Reiniger.
• Verwenden Sie zum Reinigen keine Scheuermittel. • Setzen Sie die Elektronikbauteile keinem direkten Wasserkontakt aus.
• Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger.

Desinfektion Eine Sprüh- oder Wischdesinfektion ist mit geprüften und anerkannten Desinfektionmitteln zugelassen. Eine Liste der aktuell zugelassenen Desinfektionsmittel finden Sie beim Robert Koch Institut unter http://www.rki.de.

Rollatorenhalterung

Es gibt für einige Elektromobile die Möglichkeit, eine Rollatorenhalterung nachträlich zu montieren. Wenn Sie mehr dazu erfahren wollen, nehemen Sie ganz einfach Kontakt zu uns aus. Klicken Sie hier

Rückwärtsgang

Die Elektromobile verfügen alle über einen Rückwärtsgang. In der Regel wird durch das vorsichtige Ziehen des linken Fahrhebel der Rückwärtsgang aktiviert. Beim Rückwärtsfahren ertönt automatisch ein akustisches Signal. 

> nach oben

S

Scooter

Scooter ist eine andere Bezeichnung für Elektromobile. Der Begriff Scooter wird jedoch auch für andere Dinge verwendet und ist nicht eindeutig definiert.

Scooter von Hand schieben

Die Motoren des Scooters sind mit automatischen Bremsen ausgerüstet, die verhindern, dass der Scooter unkontrolliert weiterrollt, wenn die Stromversorgung ausgeschaltet wurde. Beim Schieben des Scooters müssen die Magnetbremsen gelöst werden. 

Seniorenmobil

Seniorenombil ist wie "Scooter" eine andere Bezeichnung für Elektromobile. Der Begriff Seniorenmobil wird jedoch auch für andere Dinge verwendet und ist nicht eindeutig definiert.

Servicepakete

Geliefert wird das Elektromobil per Spedition zu Ihrem Wunschort. Der Zeitpunkt der Lieferung wird dabei mit Ihnen im Voraus telefonisch vereinbart. Standardmäßig erfolgt die Lieferung "bis zur Bordsteinkante", d.h. der Transport in die Wohnung oder in das Haus muss von Ihnen organisiert werden. Der Sitz und die Batterien müssen eigenständig angeschlossen werden. 

Auf Wunsch (Servicepaket 1) kann das Elektromobil gegen Aufpreis vollständig fahrbereit und aufgebaut werden. Zusätlich kann eine persönliche Einweisung zur Auslieferung durch unser geschultes Personal hinzu bestellt werden (Servicepaket 2). Das Verpackungsmaterial entsorgen wir für Sie.

Hier gibt es weitere Informationen zu unserem Service und Lieferung.

Sitzheizung

Gönnen Sie sich mehr Komfort mit einer Sitzheizung für Ihr Elektromobil. Mit einem einfachen Knopfdruck könne Sie die wohlige Wärme genießen! Die Sitzheizung kann ausschließlich bei den Meyra-Elektromobilen installiert werden. 

Cityliner 410+Cityliner 412Cityliner 415Cityliner 415 XL und Cityliner 415 XXL 

Sonderlackierung

Das Elektromobil Texel von Kymco ist standardmäßig in einem auffälligen und ansprechenden Orange. Dieses Elektromobil können Sie gegen Aufpreis aber ganz individuell in allen RAL-Farben als Sonderlackierung bestellen. Damit machen Sie Ihr Elektromobil zu einem Unikat und erfreuen sich bei jeder Fahrt über den Scooter in Ihrer Wunschfarbe.

Steigfähigkeit

Die Steigfähigkeit gibt die maximale Steigung an, die ein Elektromobil bewältigen kann. Sie hängt zu großen Teilen von der Motorleistung des Fahrzeuges ab. Das Gewicht des Fahrers hat aber ebenfalls einen Einfluss auf die Steigfähigkeit, da die Motorleistung bei leichteren Fahrern besser zur Entfaltung kommen kann. Die Steigfähigkeit wird besonders wichtig, wenn das Elektromobil auch im bergigen Gelände eingesetzt werden soll.

Sterling (Sunrise Medical)

Hersteller von Elektromobilen und vielen weiteren Hilfsmittel.

Elektromobile von Sterling entdecken Sie hier! 

Sitzlifter

Ein elektrischer Sitzlifter dient der einfachen und schnellen Einstellung der Sitzhöhe ohne Werkzeug.

> nach oben

T

Teleskoprampe

Die SANIMED-Teleskoprampe ist ideal zur Überbrückung von Hindernissen oder zum Verladen von Rollstühlen oder Elektromobilen. Die Teleskoprampe ist teleskoperbar, in drei verschiedenen Größen erhältlich und bis max. 250 kg belastbar. Sie können Sie Teleskoprampe direkt in unserem Onlineshop bestellen! 

Tempomat

Der Tempomat ist eine Geschwindigkeitsregelanlage, die die vom Fahrer vorgegebene Geschwindigkeit automatisch hält. Der Gashebel muss dann nicht mehr betätigt werden.

Transport

Das Elektromobile Listo von Dietz und der Invacare Colibri lassen sich in mehrere Einzelteile zerlegen und können dadurch einfach in einem PKW verstaut werden. Bei den anderen Elektromobilen kann der Sitzt abgenommen und die Lenksäule eingeklappt werden. Durch den Einsatz von Teleskoprampen können diese dann auch in geräumigen Fahrzeugen/ Transportern verstaut werden.

> nach oben

Die Entscheidung für ein Elektromobil mag keine leichte sein – eine sinnvolle ist sie in jedem Fall. Wir helfen Ihnen dabei.

Mit unserem exklusiven SANIMED- Elektromobilkonfigurator gelangen Sie kinderleicht zu Ihrem individuellen Wunschmodell – gleich testen!

 

In vier Schritten das richtige Elektromobil finden    

U

Ueberwindbare Bordsteinhöhe

Die Angabe "Überwindbare Bordsteinhöhe" gibt an, wie hoch ein Hinderniss maximal sein darf (bspw. eine Bordsteinkante), damit Sie es mit Ihrem Elektromobil ohne Probleme überwinden zu können. 

V

Versicherung des Elektromobils

Bei einem Elektromobile mit einer Geschwindigkeit schneller als 6 km/h muss ein Versicherungskennzeichen (Mofa-Kennzeichen) hinten an Ihrem Elektromobil angebracht werden. Fragen Sie hierfür bei Ihrer Haftpflichtverischerung nach. Elektromobile bis zu 6 km/h sind von der Versicherungspflicht befreit, können aber bei Ihrem Versicherer mit in die Haftpflicht eingebunden werden. 

Vor der ersten Fahrt...

Vor der ersten Fahrt sollten Sie sich mit der Bedienung des Fahrzeuges und allen Bedienelementen gut vertraut machen. Testen Sie in Ruhe alle Funktionen.

Bequem sitzen = sicher fahren

Achten Sie vor jeder Fahrt darauf:

• dass Sie alle Bedienelemente leicht erreichen können.
• dass der Ladezustand der Batterien für die Fahrtstrecke ausreichend ist.
• dass sich der Rückhaltegurt (falls vorhanden) in einwandfreiem Zustand befindet.
• der Rückspiegel (falls vorhanden) so eingestellt ist, dass Sie jederzeit hinter sich blicken können, ohne sich nach vorne beugen bzw. auf andere Weise Ihre Sitzposition verändern zu müssen.

Vor jeder Fahrt...

Vor der jeder Fahrt und beonders bei längeren Ausflügen sollten Sie bei Ihrem Elektromobil folgenden Punkte überprüfen:

  • Beleuchtung und Blinker 
  • Hupe 
  • Ladezustund der Batterien 
  • Feststellbremse (falls vorhanden) 

> nach oben

 

W

Warnblinker

Um im Schadensfall oder in gefährlichen Situation besser auf sich aufmerksam machen zu können, verfügt Ihr Elektromobl püber einen Warnblinker. Bei Betätigung des Warnblinkers leuchten beide Blinker auf und die Lichtanlage schaltet sich ein. Ein Piepton gibt zusätzlich an, dass der Warnblinker angeschaltet ist. Der Warnblinker muss manuell wieder ausgeschaltet werden. 

Warntafel

Seit dem Jahr 2005 ist für alle Elektromobile die eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h überschreiten eine Heck-Warntael mit ECE-Prüfzeichen gesetzlich vorgeschrieben. Hierdurch soll das Fahren auf der Straße sicherer gemacht. Sie werden dadruch in Straßenverkehr besser wahrgenommen und erkannt. Bei unseren Elektromobilen mit einer Höchstegeschwindigkeit über 6 km/h ist eine Warntafel serienmäßig vormontiert. 

Wartung des Elektromobils und der Batterien

Die Batterien sind wartungsfrei. SANIMED empfiehlt 2x jährlich eine Wartung (Frühjahrs- und Wintercheck) des Elektromobils bei einem Fachhändler. Die Kostenhierfür sind nicht im Kaufpreis enthalten, allerdings erhöht sich durch die regelmäßige Inspektion/ Wartung (wie auch beim Auto) die Langlebigkeit Ihres Fahrzeuges. Sie möchten einen Frühjahrs- oder Wintercheck? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unseren Elektromobil-Experten (Tel. 0800-5889148).

Wig-Wag-Steuerung

Die einzigartige Konstruktion der Wig-Wag-Steuerung, eine einfach zu bedienende Steuerunf mit Finger- oder Daumenschalter, gibt höhe Sicherheit durch die einfache Bedieunungsweise. (Bei den Sterling Modellen S700, S425 und S400)

Wenderadius

Der Wenderadius gibt an, welchen Raum ein Elektromobil für eine 180°- Drehung benötigt. Ein geringer Wenderadius bedeutet eine höhere Beweglichkeit.

Wendekreis vom Elektromobil anschaulich erklärt

> nach oben

 

X

XXL Elektromobil

Viele Elektromobile weisen eine Belastbarkeit von 160 bis 180 kg auf. Auf den ersten Blick klingt das zwar vollkommen ausreichend. Jedoch darf man beispielsweise Faktoren wie das zusätzliche Gewicht durch Einkäufe oder Taschen nicht vernachlässigen. Zudem sollte man sein Elektromobil nicht an der zulässigne Belastbarkeit beladen, alleine schon um den Verschleiß gering zu halten. In diesen Fällen sollten Sie auf ein Elektromobil mit einer höhren Belastungsgrenze zurückgreifen. Hier eignen sich die Elektromobile Cityliner 415 XL und Cityliner 415 XXL und der Scooter Texel.

> nach oben

Y

Z

Zerlegebare Scooter

Das Elektromobile Colibri von Invacare und der Listo von Bechle lassen sich mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug in vier Komponenten zerlegen und problemlos verstauen -z.B. in jedem größeren Kofferraum eines Autos. Der Listo und der Colibri eignen sich daher als ideale Reisebegleiter.

Zusatzspiegel

Viele Elektromobile haben von Werk aus nur einen Rückspiegel. Ein zusätzliche Spiegel sorgt für noch mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Dieser ist ganz leicht zu montieren. Einen zusätzlichen Rückspiegel finden Sie hier im Onlineshop oder Sie entscheiden sich direkt für die Elektromobile City oder Country von SANIMED. Diese beiden Elektromobile haben bereits in der Grundausstattung zwei Rückspiegel. 

> nach oben

 

Wir haben eine sehr große Auswahl an Zubehör, welche keine Wünsche offenlässt. Nähere Informationen finden sie hier.

> nach oben

Alle Informationen auf einen Blick!

Elektromobile von SANIMED verhelfen Ihnen zu mehr Mobilität und Freiheit im Alltag. Damit Sie unter all unseren Elektromobil-Modellen das für Sie passende finden, haben wir Ihnen alle wichtigen Daten in einer übersichtlichen Informationsbroschüre zusammengestellt.





*Pflichtangaben